Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Offene Ganztagsschule

weiterlesen

Pressemitteilung zum Neujahrsempfang

weiterlesen

Freie Wähler kommen gut an

weiterlesen

Gedanken zum Flächennutzungsplan

weiterlesen

Antrag zum Nahverkehr

weiterlesen

Politische Streiflichter Januar 2019

weiterlesen

23.01.2019

(M) Ein Schwanstetten braucht Zukunft!

weiterlesen

23.01.2019

Politische Streiflichter zum Jahreswechsel 2018/19

weiterlesen

23.01.2019

Antrag zur Verbesserung des Nahverkehrs

weiterlesen

Pressebericht zu den Wahlen

weiterlesen

20.08.2018

Pressemitteilung zur Betriebsbesichtigung der Firma Oberland Fassadensysteme GmbH

weiterlesen

Seiteninhalt

Bürgermeisterwahl Roth

Röttenbach/Roth - „Sonja Möller ist der erste Schritt gelungen. In der Stichwahl am 13. März wird der zweite Schritt gelingen“. Dieses Fazit zogen  der Kreisvorsitzende der Freien Wähler Hermann Kratzer und seine beiden Stellvertreter Thomas Schneider und Peter Weidner bei der Analyse der Bürgermeisterwahl in der Kreisstadt Roth bei der letzten Sitzung der Kreisvorstände in Röttenbach.

„Diese Stichwahl ist die große Chance für die Stadt Roth, sich für eine unabhängige Sachpolitik zu entscheiden“, führten die Kreisvorstände weiter aus, „und außerdem die historische Gelegenheit, dass in Roth erstmals mit Sonja Möller eine Frau erste Bürgermeisterin wird“.

Roths Bürgermeister Richard Erdmann hat bereits am Wahlabend in der Kulturfabrik auf die Mehrheitsverhältnisse in Roth hingewiesen. Es gibt in Roth mehr Wählerinnen als Wähler. Dieser Hinweis könnte vielleicht den entscheidenden Unterschied ergeben. Enttäuschung dürfte bei den Mitbewerbern vorherrschen, die offensichtlich auf die falschen Kandidaten gesetzt haben und deutlich hinter ihren Erwartungen zurückblieben. Der Kreisverband ist erfreut, dass Sonja Möller mit ihrem engagierten Wahlkampf die Stichwahl geschafft hat. Die Kreisvorstandschaft hofft auch auf eine deutlich höhere Wahlbeteiligung in der Stichwahl und sieht auch hier für Sonja Möller ein weiteres Plus, die Gruppe der Nicht-Wähler für sich mobilisieren zu können. Kreisvorsitzender Hermann Kratzer stellte kritisch fest, dass bei der Interneterreichbarkeit in Roth erheblicher Verbesserungsbedarf besteht. Am Wahlabend war die Homepage vorübergehend nicht erreichbar.

Die Jahresversammlung des Kreisverbandes mit Neuwahlen findet am 25. März 2011 um 19.00 Uhr im Kolpingsaal in Allersberg statt. Am 6. Mai 2011 findet in Röttenbach in der Aula der Grundschule eine Veranstaltung zur „Energieoffensive“ statt.


Für den FW-Kreisverband Roth

 

Peter Weidner
stv. Kreisvorsitzender