Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Unser Bundestags-Kandidat 2017

weiterlesen

Ganztagesschule in der Zeitung

weiterlesen

Einladung Neujahresempfang 2017

weiterlesen

Halbtags- oder Ganztagsschule?

weiterlesen


Seiteninhalt

Bericht Stammtisch Leerstetten

Freie Wähler erhalten klaren Bürgerauftrag

Der regelmässig stattfindende „FREIE WÄHLER Stammtisch“ wurde nun erstmals bezogen auf einen Ortsteil am Montag, 28. März  in Leerstetten im Goldenen Lamm durchgeführt.

Den schriftlichen Einladungen an die Haushalte folgten über 30 Bürger, die sich an aktuellen Themen wie Supermarkt, Infrastruktur, etc. sehr interessiert zeigten und dazu auch konstruktive Beiträge bzw. Fragen an die Vertreter der FREIEN WÄHLER stellten.

Über den „neuen Supermarkt“ am Sägerhof wurden die Gäste durch Fritz Schrödel und Peter Weidner ausführlich informiert. Bis zum heutigen Stand gab es viele Diskussionen, Einwände und mehrfach geänderte Planungen; bemängelt wurde allerdings durch die Gäste, daß der Einkaufsweg für die Leerstettener leider noch weiter wird als bisher.

Neue Konzepte zum Bereich „Feder-Markt“, der durch seine zentrale Lage ideal für Leerstetten wäre, scheiterten in letzter Konsequenz immer an der Wirtschaftlichkeit für potentielle Betreiber. Dies gilt auch für mögliche neue oder ergänzende Ideen oder Planungsansätze an der Keisstrasse RH 1 zur Brunnenstrasse.

Neben vielen weiteren Punkten wie den Problemen Verschmutzung der Gehwege durch Hunde, parken von Wohnmobilen und LKWs in Wohngebieten wurde auch das Thema Sicherheit in Verbindung mit den Hauseinbrüchen der letzten Monate angesprochen. Hier kam die klare Empfehlung von Markus Rösl noch wachsamer zu sein und bei verdächtigen Beobachtungen sofort den Polizeinotruf 110 zu verständigen.

 

Ein klarer Auftrag an die FREIEN WÄHLER erging unter dem Arbeitstitel „Haus zu Haus – Service“ oder

„Schwanstetten-Bus“. Dies könnte ein Kleinbus oder größerer PKW sein der den Anrufer zu Hause abholt

und z.B. nach dem Einkauf, Arztbesuch o.ä. wieder zurück bringt. Dieser Fahrdienst könnte auch zu festen Zeiten bestimmte Ziele anfahren; Natürlich gegen eine geringe Gebühr.

Das Fahrzeug stellt die Gemeinde - das Fahrpersonal sollte ehrenamtlich tätig sein; z.B. Rentner die Zeit haben und gerne helfen möchten. Aktuell und im kleinen Rahmen wird das bereits ähnlich durch den Seniorenbeirat organisiert.

Diese Idee wird von den Gemeinderäten der Freien Wähler im Rathausplenum zur Diskussion gestellt.

Grundsätzlich ist vor möglicher Umsetzung eine Bedarfanalyse bzw. Machbarkeitsstudie erforderlich.

Markus Rösl, Mitglied im erweiterten FREIEN WÄHLER Vorstand, führte freundlich und zielgerichtet durch den Abend.

Der „Freie Wähler Stammtisch“ wird als feste Einrichtung auch künftig durchgeführt. Die nächste Diskussionsrunde dieser Art findet mit Gewerbetreibenden aus Schwanstetten statt, um deren Probleme und Wünsche entgegen zu nehmen.

Für weitere Fragen stehen Ihnen die FREIEN WÄHLER jederzeit gerne zur Verfügung.

 

Bernd Breunig
- Pressereferent -