Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Unser Bundestags-Kandidat 2017

weiterlesen

Ganztagesschule in der Zeitung

weiterlesen

Einladung Neujahresempfang 2017

weiterlesen

Halbtags- oder Ganztagsschule?

weiterlesen


Seiteninhalt

JHV 2007

Die Neuen in der erweiterten Vorstandschaft (von links): Hans Winkler, Karl-Heinz Meier, Georg Mößler, Rita Schuster, Michaela Cunz, Helmut März, Mathias Zeh, Jürgen Kremer, Ralf Rieger und Helmut Melzer

Frischer Wind in der neuen Vorstandschaft!

Schwanstetten – Die Jahreshauptversammlung der Freien Wähler stand ganz im Zeichen der Kommunalwahl 2008. Es standen auch Neuwahlen auf der Tagesordnung. Der bisherige Vorsitzende Peter Weidner wurde einstimmig wiedergewählt. Neu in die Vorstandschaft wurde der 54-jährige Diplomingenieur Helmut Melzer als 2. stellvertretender Vorsitzender gewählt. In ihren Ämtern bestätigt wurden Richard Hetzelein (1. Stellvertreter), Friedrich Hörauf (Öffentlichkeitsreferent), Axel Vogelsang (Schriftführer) und Ludwig Knäblein (Schatzmeister).

Bei den Beisitzern gibt es drei neue Gesichter. Michaela Cunz, Helmut März und Ralf Rieger werden der erweiterten Vorstandschaft in den nächsten drei Jahren angehören. Jürgen Kremer und Karl-Heinz Meier wurden in ihren Ämtern bestätigt. Mathias Zeh und Georg Mößler wurden von der Mitgliederversammlung in die erweiterte Vorstandschaft als Beiräte berufen. Rita Schuster und Hans Winkler wurden als Kassenrevisoren gewählt.

Nach den üblichen Berichten der Vorstandschaft wurde über die Wahl 2008 und die Programmschwerpunkte diskutiert.

„ Peter Weidner, unser Bürgermeisterkandidat und Ortsvorsitzender, hat in den letzten Jahren bewiesen, dass er gute Dinge für die Allgemeinheit vom Wunschdenken in die Tat umsetzen kann“, führte Mathias Zeh aus. „ Er wird uns in eine erfolgreiche Wahl führen. Er ist der richtige Bürgermeisterkandidat“, ergänzte Zeh.  Beisitzer Karl-Heinz Meier fügte hinzu: „Peter Weidner ist ein Bürgermeisterkandidat mit guten Ideen, den ein hohes Durchsetzungsvermögen auszeichnet“.

Claudia Rieger eröffnete die Diskussionsrunde: „Die Ortsteile müssen in den Köpfen zusammenwachsen. Man sollte auch prüfen, was in der Realität möglich ist“. Zu seinen Schwerpunktthemen Wirtschaftsentwicklung und Umweltschutz führte Diplomingenieur Helmut Melzer aus: „Schwanstetten im Landkreis Roth wird auf sich als ausgezeichneter Wirtschaftsstandort in der Metropolregion Nürnberg für innovative Technologien aufmerksam machen. Die Freien Wähler werden Gründer unterstützen und werden den Gründergeist wieder spürbar machen“.

Ralf Rieger leitete auf das Schwerpunktthema Seniorenpolitik über: „Es ist richtig und wichtig die Gemeinde für junge Familien und deren Kinder attraktiver zu machen. Gleichzeitig müssen wir aber unser Augenmerk auf den großen Bevölkerungsanteil der Älteren und Senioren legen, damit sich diese weiterhin in unserer Marktgemeinde wohl fühlen.“

Der älteren Generation sollte ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden möglichst lange ermöglicht werden. Die Gründung eines Seniorenbeirates sollte rasch verwirklicht werden. Die Freien Wähler denken über die Senioren als Zielgruppe für den Neujahrempfang nach. Im Schwanstettener Info ist eine Seniorenseite denkbar, in der speziell über Kultur- Bildungs- und Freizeitangebote für die ältere Generation berichtet wird. Die Freien Wähler regen auch den Kauf eines Seniorenbusses an, der die Senioren zum Einkaufen oder zu Kulturveranstaltungen von der Haustür abholt und wieder nach Hause bringt. Der Ausbau des Ehrenamtes für Senioren, ähnlich dem Vorbild Zentrum aktiver Bürger (ZAB) in Nürnberg, wäre auch eine gute Chance für Schwanstetten. Die demographische Entwicklung wird die Herausforderung der Zukunft.