Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Unser Bundestags-Kandidat 2017

weiterlesen

Ganztagesschule in der Zeitung

weiterlesen

Einladung Neujahresempfang 2017

weiterlesen

Halbtags- oder Ganztagsschule?

weiterlesen


Seiteninhalt

20 Jahre FW Schwanstetten

1995 schlossen sich die Freien Wählergemeinschaften Schwand und Leerstetten zusammen und gründeten die Freien Wähler Schwanstetten. Die Gründungsmitglieder (vorne v. links): Richard Hetzelein, Mathias Zeh, Karlheinz Konstantin, Peter Weiß, Oskar Reichert, Fritz Schrödel; nicht im Bild Johanna Mihatsch, Walter Mihatsch, Georg Mößler, Hans Winkler, Franz Zimbrod, Michael Dorst, hinten v. links: stellvertretender Vorsitzender Jürgen Kremer, Kreisvorsitzender Hermann Kratzer, Bezirksvorsitzender Walter Schnell.

Schwanstetten – „Wir schauen zufrieden auf die letzten 20 Jahre Freie-Wähler-Politik zurück. Wir wollen auch in Zukunft entscheidende Beiträge zu einem innovativen, liebenswerten und familienfreundlichen Schwanstetten setzen.“ So begrüßte der FW-Vorsitzende Peter Weidner die Festversammlung zum 20-jährigen Bestehen der Freien Wähler Schwanstetten. Begonnen hatte der Festsonntag mit der Niederlegung eines Blumengestecks am Grab des Altbürgermeisters Leonhard Kohl auf dem Friedhof Schwand. Im Anschluss daran besuchten die Freien Wähler den Gottesdienst in der Peter- und Paulskirche in Leerstetten. Der Festakt wurde im Sportheim Leerstetten begangen.

Ehrenmitglied Fritz Schrödel richtete als erster ein Grußwort an die Versammlung. Er erinnerte an die Highlights der vergangen Jahre und lobte die Initiativen, die immer wieder vom Vorsitzenden Peter Weidner ausgingen: „Er war der Motor und Ideengeber der letzten 20 Jahre!“ Stellvertretend nannte er die 20 ausverkauften fränkischen Kulturveranstaltungen mit über 4000 Zuschauern. Die Neujahrsempfänge brachten seit Ende der neunziger Jahre immer wieder hochkarätige Persönlichkeiten in die Kulturscheune: Ex-Landrätin und Ex-Landtagsabgeordnete Gabi Pauli, Landes-und Bundesvorsitzender Hubert Aiwanger, Landrat Herbert Eckstein, Landrat Armin Kroder, Ex-Regionalbischof Karl-Heinz Röhlin, Europaabgeordnete Ulrike Müller… Das Verteilen der Muttertagsrosen ist seit 1998 aus dem Veranstaltungskalender der Gemeinde nicht mehr wegzudenken.

Kreisvorsitzender Hermann Kratzer lobte den starken Ortsverband in Schwanstetten und die gute Zusammenarbeit mit dem Kreisverband: „Immer wenn man in Schwanstetten anruft, ist die Unterstützung gewiss. Robert Köbler oder Peter Weidner sind immer zur Stelle.“ Auch er erwähnte die themenbezogenen Neujahrsempfänge, die im ganzen Kreis Vorbild sind.

Bezirksvorsitzender Walter Schnell betonte, dass gerade in der heutigen Politik die Freien Wähler auf allen Ebenen unverzichtbar sind. Im Bezirkstag in Ansbach werden die Freien Wähler auf einen strikten Sparkurs achten. Er spannte den Bogen zu dem 2015 alles beherrschenden Thema Flüchtlinge. Er rief zu Solidarität auf und lobte den Einsatz der ehrenamtlichen Helfer im Landkreis Roth und forderte humanitäre Hilfe auf allen Ebenen ein. Gleichzeitig ermahnte er die Bundesregierung, die zukünftigen finanziellen Belastungen korrekt darzustellen und die nötigen Ressourcen zur Verfügung zu stellen. Den Anstieg der CO²-Emissionen und die Klimaerwärmung bezeichnete Walter Schnell als die größte Herausforderung des 21. Jahrhunderts: „Wenn es uns nicht gelingt, die Erderwärmung zu stoppen, steht uns die größte Völkerwanderung der Geschichte bevor.“

Vorsitzender Peter Weidner dankte dem Team der Freien Wähler für die unermüdliche Arbeit in den beiden letzten Jahrzehnten 0und nahm zusammen mit seinen beiden Stellvertretern Jürgen Kremer und Richard Hetzelein die Ehrung der Gründungsmitglieder vor. Er blickte auch in einigen Schlaglichtern auf die Arbeit der Fraktion in den letzten zwanzig Jahren zurück. Für die Freien Wählern waren im Marktgemeinderat: Leonhard Kohl, Hans Schrödel, Fritz Schrödel, Walter Mihatsch, Oskar Reichert, Mathias Zeh, Richard Hetzelein, Peter Weidner und Jürgen Kremer.

Zum Schluss gab es noch einen Ausblick in die Zukunft. In fünf Workshops wurde von den Mitgliedern unter der Leitung von Markus Rösl ein Grundlagenpapier erarbeitet: „Freie Wähler Schwanstetten – Strategie 2020“. Die erarbeiteten Ziele sollen Grundlage der FW-Politik in den nächsten Jahren sein. Ein gemeinsames Mittagessen beschloss den Festakt.

gez.

Peter Weidner